header banner
Default

Werden Sie kein Opfer der Kryptobetrugsmasche des Jahres 2023!


Im Jahr 2023, wenn Bitcoin und andere Kryptowährungen mehr und mehr zum Mainstream werden, wird es eine Explosion von Betrügern geben, die bereit sind, mit Ihrem Geld abzuhauen. 

Lassen Sie nicht zu, dass Ihnen das passiert! 

Hier finden Sie alles, was Sie über Cryptobetrug im Jahr 2023 wissen müssen, damit Sie sich vor dieser wachsenden Bedrohung schützen können. Mit der zunehmenden Beliebtheit von Kryptowährungen werden auch die Betrüger immer zahlreicher. 

Leider ist es nicht ungewöhnlich, dass Menschen diesen Betrügereien zum Opfer fallen. Diese Betrüger erstellen gefälschte Profile und versuchen, Ihr Vertrauen zu gewinnen, indem sie behaupten, sie bräuchten Hilfe, um Gelder aus ihrem Land zu bekommen, oder dass sie Hilfe beim Umtausch von Kryptowährungen benötigen.  

Wenn Sie schließlich merken, was los ist, und sie darauf ansprechen, nehmen sie Ihr hart verdientes Geld und verschwinden, bevor Sie sich melden können. Es gibt jedoch einige Warnzeichen, auf die Sie achten sollten, bevor Sie Informationen weitergeben oder Geld überweisen. 

Das erste Zeichen ist, wenn die Person versucht, Sie unter Druck zu setzen, oder eine schnelle Zahlung verlangt, ohne zu erklären, wofür sie Ihre Hilfe benötigt. 

Das zweite Anzeichen ist, wenn die Person keine Online-Bewertungen hat und einen dubiosen Eindruck macht. Wenn Ihnen etwas komisch vorkommt, wenden Sie sich an eine andere Person, zum Beispiel an das Unternehmen, das die Person angeblich vertritt, und stellen Sie Fragen. Wenn Ihnen die Sache immer noch nicht richtig vorkommt, scheuen Sie sich nicht, die Verbindung abzubrechen und das Unternehmen zu verlassen.

Was ist Cryptobetrug?

Cryptobetrug liegt vor, wenn jemand versucht, Sie um Ihre Kryptowährung zu betrügen. Diese Betrügereien erfolgen normalerweise in Form von Phishing-Versuchen, gefälschten Münzen oder ICOs oder Malware, die Ihre Daten stiehlt. 

Der beste Weg, um zu vermeiden, dass Sie betrogen werden, besteht darin, Nachforschungen anzustellen, bevor Sie Geld investieren. Seien Sie vorsichtig beim Anklicken von Links und beim Herunterladen von Dateien aus unbekannten Quellen.  

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Münzen immer von der richtigen Website herunterladen. Es kann nie schaden, eine Anti-Malware-Anwendung zu installieren, um sich zu schützen.

Warum gerade Kryptobetrug?

Die meisten Menschen denken, dass Bitcoin und Kryptowährungen unauffindbar sind, was auch stimmt. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die Täter aufzuspüren, wenn man weiß, worauf man achten muss. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie vermeiden können, im Jahr 2023 Opfer von Krypto-Betrug zu werden.

  1.  Wissen Sie, dass die meisten Betrüger falsche Namen und E-Mails verwenden, lassen Sie sich also nicht von jemandem täuschen, der behauptet, ein Experte zu sein.
  2.  Nutzen Sie immer Ihren gesunden Menschenverstand, wenn Sie E-Mails oder Texte lesen, in denen Investitionen oder Angebote erwähnt werden.
  3.  Vergewissern Sie sich, dass alle Links in der Nachricht funktionieren, bevor Sie sie anklicken.
  4.  Wenn es zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es das wahrscheinlich auch - senden Sie niemandem Geld und gehen Sie nicht auf Anfragen von Fremden im Internet ein!
  5.  Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie Opfer eines Betrugs geworden sind, setzen Sie sich sofort mit Ihrer Bank in Verbindung und informieren Sie sie.
  6.  Der beste Weg, diese Betrügereien zu vermeiden, besteht darin, überhaupt nicht zu antworten. Wenn Sie sich jedoch gezwungen fühlen, zu antworten, vergewissern Sie sich, dass Ihre Sicherheitseinstellungen für E-Mails und Apps für soziale Medien auf dem neuesten Stand sind.

Welche Arten von Kryptobetrug gibt es?

Betrug bedeutet eine absichtliche Täuschung oder Falschdarstellung der Wahrheit zum finanziellen oder persönlichen Vorteil. Ein Betrug ist ein Betrugsspiel, bei dem das Opfer durch falsche Versprechungen dazu gebracht wird, Geld oder Eigentum in dem Glauben auszuhändigen, dass es für einen anderen Zweck verwendet wird. 

Ein Ponzi-Schema ist eine Form des Betrugs, bei der Anlegern überhöhte Renditen versprochen werden, die auf den Beiträgen neuer Anleger beruhen und nicht auf den Gewinnen aus tatsächlichen Investitionen. Eine andere Form des Krypto-Betrugs ist das Phishing. 

Beim Phishing versuchen Kriminelle, Benutzer zur Preisgabe ihrer Anmeldedaten zu verleiten, indem sie E-Mails versenden, die scheinbar von legitimen Organisationen wie Banken oder Online-Shops stammen, bei denen sie einkaufen.

Der direkte Kontakt wird vom Täter gesucht

Es wird erwartet, dass der Cryptobetrug einer der häufigsten Betrugsfälle in der Zukunft sein wird. Das Ziel ist es, Ihr Geld zu stehlen, indem man sich fälschlicherweise als eine autoritative Partei ausgibt, zum Beispiel die Polizei. 

Dieser Betrug kann durch direkten Kontakt über WhatsApp, Telegram oder E-Mail erfolgen, und es kann vorkommen, dass Sie plötzlich ohne vorherige Ankündigung kontaktiert werden. Um sich vor dieser Art von Betrug zu schützen, informieren Sie sich bitte über die folgenden wichtigen Punkte, die wir im Folgenden für Sie zusammengefasst haben. 

Achten Sie bitte auf gefälschte E-Mails. Geben Sie keine persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum oder andere Informationen an, wenn Ihnen der Absender unbekannt ist! 

Klicken Sie auch niemals auf Links in solchen E-Mails, sondern löschen Sie sie einfach. Außerdem sollten Sie nicht alles glauben, was Sie auf Social-Media-Plattformen wie Facebook Messenger und Instagram sehen.

Was tun, wenn Sie Opfer eines Cryptobetrugs geworden sind?

Wenn Sie glauben, dass Sie einem Kryptobetrug zum Opfer gefallen sind, können Sie einige Schritte unternehmen, um zu verhindern, dass Sie zum Opfer werden. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist es, kein Geld oder keine Kryptowährung zu senden, bis Sie Ihren Verdacht bestätigt haben. 

Wenn möglich, sprechen Sie mit der Person am anderen Ende des Telefons oder Chats und stellen Sie Fragen. Wenn sie sich weigert zu antworten oder offensichtlich lügt, ist es wahrscheinlich, dass Sie es mit einem Online-Betrüger zu tun haben. 

Sie sollten diese Informationen so schnell wie möglich an den Kundendienst des Unternehmens weiterleiten, damit dieser Nachforschungen anstellen kann. Wenden Sie sich auch an Ihr Kreditkartenunternehmen, um zu verhindern, dass noch mehr Geld von Ihrem Konto abgebucht wird.

Wie können Sie sich schützen?

Es gibt viele Möglichkeiten, sich vor Kryptobetrug zu schützen. Die erste besteht darin, nicht zu viele Informationen über sich selbst preiszugeben. Informationen wie Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und Ihre Konten in den sozialen Medien können dazu verwendet werden, Ihre Identität zu stehlen oder Ihr Bankkonto zu knacken. 

Wenn Sie in Kryptowährungen investieren, ist es wichtig, das Unternehmen zu recherchieren, bevor Sie seine Münzen kaufen. Haben sie ein Büro? Können Sie mit jemandem am Telefon sprechen? Suchen Sie online nach Bewertungen über dieses Unternehmen. 

Es ist auch eine gute Idee, nicht in Unternehmen zu investieren, die kein Büro haben, da es sich dabei eher um Betrug als um seriöse Unternehmen handelt. Wenn ein Unternehmen keine Kontaktinformationen zur Verfügung stellt oder seinen Standort mit New York angibt, aber keine physische Adresse hat, sollten Sie in Erwägung ziehen, dass dies vielleicht nicht die beste Investition für Sie ist. 

Ein weiterer Tipp ist die Einrichtung von Warnmeldungen, damit Sie wissen, ob auf Ihrem Konto ungewöhnliche Transaktionen stattfinden, zum Beispiel wenn Geld ohne Genehmigung von Ihrem Konto überwiesen wird. Die Einrichtung von Warnmeldungen hilft Ihnen, wenn etwas Ungewöhnliches passiert, sodass Sie gegebenenfalls Ihre Passwörter ändern können.

Kursverluste rückgängig machen

Es scheint, dass die Betrüger immer raffinierter werden und neue Wege finden, um Ihr Geld zu stehlen. Kürzlich haben sie eine neue Masche entwickelt: die Umkehrung von Kursverlusten. 

Wie funktioniert sie? 

Nehmen wir an, Sie besitzen Bitcoin oder eine andere Kryptowährung und der Wert fällt um 50 %. Sie teilen den Betrügern Ihre Brieftascheninformationen mit, die dann die gleiche Menge an Kryptowährung zum aktuellen Preis kaufen, allerdings in bar. 

Wenn sich der Markt für Bitcoin wieder umkehrt, haben Sie nichts verloren und machen vielleicht sogar einen Gewinn. In diesem Fall kann es zu spät sein, sobald Sie merken, was passiert - Ihre Bitcoins werden auf ein unbekanntes Konto transferiert - und es gibt keine Möglichkeit, herauszufinden, wie viel Schaden bereits entstanden ist. Wie können wir uns also vor diesen Betrügereien schützen?

Gibt es Sofortmaßnahmen bei einem Kryptobetrug?

Wenn Sie nicht sicher sind, ob die Nachricht von Ihrem Freund stammt, rufen Sie ihn an. Niemand sonst hat die Nummer Ihres Telefons und könnte Ihnen diese Nachricht schicken. Eine weitere Möglichkeit, um sicherzugehen, dass es sich um Ihren Freund handelt und nicht um jemanden, der sich für ihn ausgibt, besteht darin, nach seinem Identifikationscode zu fragen, den Sie im Voraus festgelegt haben und kennen. 

Wenn er Ihnen diesen Code nicht nennen kann, ist es wahrscheinlich, dass es sich um eine Person handelt, die sich für ihn ausgibt. Sie können auch auf Ihrem Telefon oder Computer nach dem Code suchen oder uns auf unserer Website kontaktieren, damit wir Ihnen helfen können, Ihr Konto wiederherzustellen. 

Denken Sie daran, niemals dasselbe Passwort zweimal zu verwenden und Ihren Computer immer mit einer Firewall zu schützen.

Warum ist es oft schwierig, die Betrüger zu finden?

Betrügerische Angebote sind schwer zu erkennen, weil sie oft wie echte Angebote aussehen. Die Betrüger nutzen das Gefühl der Dringlichkeit der Nutzer aus, um sie dazu zu bringen, schnell auf eine Gelegenheit zu reagieren. Bei den meisten Betrügereien bemerken die Opfer die roten Fahnen erst, wenn es zu spät ist. 

Der beste Schutz ist Vorbeugung und Sensibilisierung. Wenn Sie wissen, worauf Sie achten müssen und wie Sie sich schützen können, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Sie ein Opfer werden. Diese Tipps helfen Ihnen, betrügerische Maschen zu erkennen und zu vermeiden, Opfer zu werden. Betrügerische Maschen sind schwer zu erkennen, weil sie oft wie eine echte Masche aussehen. 

Die Betrüger nutzen das Gefühl der Dringlichkeit aus, um den Benutzer dazu zu bringen, schnell auf eine Gelegenheit zu reagieren. Bei den meisten Betrügereien bemerken die Opfer keine roten Fahnen, bis es zu spät ist.

So vermeiden Sie Cryptobetrug

Seien Sie vorsichtig bei Websites, E-Mails oder Anrufen, die möglicherweise versuchen, Sie zu betrügen. Wenn Sie eine E-Mail von jemandem erhalten, der behauptet, von einer Bank oder Ähnlichen zu sein, und der Sie um Ihre persönlichen Daten bittet, antworten Sie nicht. Die Bank wird sich niemals per E-Mail oder Telefon mit einer solchen Bitte an Sie wenden.

Fazit

Man muss kein Experte in der Welt der Kryptowährungen sein, um zu verstehen, dass dies nichts anderes als ein weiterer Cryptobetrug ist. Eine Sache, die Sie als Verbraucher tun können, ist, immer die Bewertungen von Produkten zu lesen, bevor Sie sie kaufen, und auch jedes Unternehmen zu überprüfen, bevor Sie dessen Dienste in Anspruch nehmen. 

Auf diese Weise wissen Sie, wer seriös ist und wer versucht, Ihr Geld zu bekommen, ohne Ihnen etwas dafür zu geben.

Tipps

  • Seien Sie immer misstrauisch gegenüber unaufgeforderten E-Mails, Anrufen oder Textnachrichten. Verwenden Sie sichere Passwörter und ändern Sie diese häufig. 
  • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Ihre Daten auf der Website eines unbekannten Unternehmens eingeben. Wenn Sie durch eine E-Mail oder einen Telefonanruf betrogen wurden, wenden Sie sich sofort an Ihre örtlichen Behörden. 
  • Geben Sie niemals persönliche Daten am Telefon an, wenn Sie nicht wissen, wer am anderen Ende der Leitung sitzt. 
  • Lesen Sie unbedingt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, bevor Sie einen Vertrag mit einem Unternehmen abschließen, das Sie nicht kennen.

Sources


Article information

Author: Brian Henderson

Last Updated: 1697958603

Views: 951

Rating: 4.9 / 5 (58 voted)

Reviews: 85% of readers found this page helpful

Author information

Name: Brian Henderson

Birthday: 1976-03-06

Address: PSC 9759, Box 1705, APO AA 30898

Phone: +4667265135346095

Job: Construction Manager

Hobby: Cycling, Metalworking, Card Games, Wine Tasting, Snowboarding, Photography, Amateur Radio

Introduction: My name is Brian Henderson, I am a variegated, persistent, Adventurous, Gifted, frank, exquisite, accomplished person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.